Ausbildung in beruflicher Mediation - Neuer Start Oktober 2016

Flyer, Curriculum und Finanzierungsmöglichkeit der Ausbildung

Den aktuellen Flyer zum neuen Ausbildungskurs “Mediation” finden Sie in unter der Rubrik Jahresplanung 2016

Curriculum

Anmeldeformular

Finanzierungsmöglichkeit über  "Weiterbildung direkt"

Seit 1998 bilden wir MediatorInnen aus. Dabei orientieren wir uns an den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation (BM e.V.) für die berufliche Mediation. In Deutschland ist Mediation auf dem Weg ein Beruf zu werden. Wir bieten wir unseren TeilnehmerInnen eine hochwertige Weiterbildung, die diesen Entwicklungen und den damit verbundenen Ansprüchen gerecht wird und obendrein noch Spass macht.

Unser Motiv ist die Erkenntnis, dass gelingendes Zusammenleben Einfühlungsvermögen, aber auch die Fähigkeit zur Selbstbehauptung braucht und dazu noch die Fähigkeit beides auch in der Herausforderung eines Streites praktizieren zu können.
Ein zweites Motiv ist der Wunsch, das, was wir als hilfreich für uns erleben mit möglichst vielen Menschen zu teilen, um so einen Beitrag zu leisten zu einer konstruktiven Konfliktkultur.

Unsere Arbeit orientiert sich an den Ansätzen  der Gewaltfreien Kommunikation und der transformativen Mediation.

Ziel der Fortbildung

  • Befähigung zur beruflichen Anwendung von Mediation nach dem Standarts des Bundesverbandes Mediation BM
  • Gewaltfreie Kommunikation im Alltag und in der Mediation anwenden können
  • Befähigung zur Durchführung von (Familien)Bildungsveranstaltungen zu Themen der konstruktiven Konfliktbearbeitung
  • Erhöhung des eigenen Reflexionsvermögens, der Vorstellungskraft und des Einfühlungsvermögens
  • Beitrag zur Entwicklung einer neuen Streitkultur im gesellschaftlichen Rahmen

Seminarort

Der Kurs findet in Magdeburg statt.

Zeitumfang

Der Kurs hat einen zeitlichen Umfang von insgesamt 220 Zeitstunden und entspricht des Ausbildungsstandards des Bundesverbandes Mediation (BM). Die Fortbildung ist modular aufgebaut und bietet:

- 125 Stunden Grundlagen der Mediation
-  32 Stunden Vertiefung in Anwendungsgebieten der Mediation
-  20 Stunden Supervision
-  20 Stunden Intervision
-  23 Stunden Projektarbeit, Videoselbstbeobachtung und Literaturstudium

Seminarmethoden

  • Theorieeinheiten – vermitteln theoretische Kenntnisse;
  • Kleingruppenarbeiten – bieten ein exemplarisches Lernfeld;
  • Rollenspiele – erproben der theoretischen Kenntnisse;
  • Kommunikationsübungen;
  • Videoselbstbeobachtung und Videotraining
  • Präsentation und Moderation – erproben/üben, um Arbeitsgruppen und Teams anzuleiten;
  • Protokollarbeit – Dokumentation des Lernprozesses als bleibende Quelle;
  • Ausbildungsgespräche, Demonstrationen

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat

Über die Teilnahme wird eine Bescheinigung durch die Ausbildungsleitung ausgestellt. Wird eine Dokumentation über zwei durchgeführten Mediationen, sowie eine Praxisdokumentation über ein durchgeführtes Projekt vorgelegt, besteht die Möglichkeit von den Ausbildenden ein DFV - Zertifikat zu erhalten.

Leitung

Olaf Friedersdorf,
Mediator BM, Ausbilder Mediation BM, Dipl.-Soz. Arbeiter, systemischer Organisationsberater, Kommunikationstrainer und Erlebnispädagoge

Weitere ReferentInnen

  • André Gödecke, Dipl.-Soz. Päd., Mediator, Trainer Gewaltfreie Kommunikation
  • Waltraud Kreutzer, Ausbilderin BM®, Supervisorin, Erwachsenenbildnerin
  • Anja Großmann, Fachanwältin Familienrecht, Mediatorin
  • Nadine Schulz, Dipl.-Soz. Päd., Erwachsenenbilderin, Mediatorin
  • Dr. Birgit Keydel, Ausbilderin Mediation BM, Philosophin

Kosten: 2600,00 €

              2300,00€ für DFV-Mitglieder

             (Ratenzahlungen sind möglich!)